Butterflies - (C) Precious-Design

blaleblub



STORY

LINKS

Seitenname Seitenname Seitenname Seitenname Seitenname

Design Host

„Another day

without your smile

Another day

Just passes by

But now I now

How much it means

For you to stay

Right here with me

The time we spend apart will

make our love go stronger
But it hurts so bad I can't take it any longer…”,

die ersten Takte des Songs ertönten und ich sang.

Ich sang aus meiner Seele heraus so Gefühlvoll

wie ich es noch nie vorher getan hatte. Denn dieser Text

war für dich. Für meine große Liebe. Für meinen Freund,

den ich geheim halten musste. Für meinen Seelenverwandten,

den ich nur alle 2wochen sah. Für einen Jungen,

der von Millionen von Mädchen auf der ganzen Welt angehimmelt wird.

Kurz vor Ende des Liedes fingen die Tränen an zu rollen.

Meinen Gesang hörte man nicht mehr,

denn er ging in tiefen Schluchzern unter.

Plötzlich ging alles ganz schnell. Meine Beine wurden wackelig,

ich brach zusammen, mein Bodyguard hob ich auf seine Arme

und brachte mich hinter die Bühne.

Durch einen Schleier von Tränen sah ich die 100 000 Menschen,

die in dem großen Stadion saßen und mir zugehört hatten.

Sie waren still. Keiner von ihnen sagte etwas,

sie waren zu geschockt von meinem Zusammenbruch.

Dabei waren sie doch an allem schuld!

Wegen ihnen hatte ich keine Zeit für meinen Schatz.

Wegen ihnen mussten wir unsere Beziehung geheim halten

und durften somit unser Glück auch nicht in der Öffentlichkeit ausleben.

Doch ich liebte meine Fans. Schließlich haben sie

mich bis in die USA gebracht.

Doch auch diese Sache hatte einen Haken.

Nirgendwo konnte ich hingehen ohne erkannt zu werden.

Genau das gleiche war es bei ihm. Doch er war es bereits gewohnt.

War schon seid einigen Jahren in diesem Geschäft.

Wusste, dass man keine Privatsphäre hat. Konnte damit umgehen,

doch ich, ich war erst seid einem Jahr „berühmt“,

war erst seid einem Jahr ein kleiner „Star“ wie mich mein Manager nannte.

Ich war damit völlig überfordert,

denn übernacht wurde ich auf der ganzen Welt berühmt!

Nun, einen Tag nach einem Zusammenbruch kann man es

in allen Zeitungen lesen, kann es in allen Nachrichten hören.

Überall wird über die Ursache spekuliert.

„Ist der Stress zu groß für das junge Mädchen?“ „Ist sie krank?“

„Vermisst sie ihre Familie?“ heißt es. Nein.

Nichts von alledem Stimmt.

Ich hatte einfach nur Sehnsucht nach Liebe.

Nach der Liebe die mein Freund mir gab.

Direkt nachdem ich aus dem Backstagebereich

in ein Auto gebracht wurde fuhren wir,

das heißt ich, mein Manager und mein Bodyguard,

zum nächsten Krankenhaus. Ich wurde durchgecheckt,

doch die Ärzte konnten nichts feststellen.

Wie denn auch wenn ich nicht krank war?

Der Oberarzt verordnete mir eine Woche Bettruhe.

Doch das bekam ich alles gar nicht mit.

Ich war abwesend, war mit meinen Gedanken bei ihm.

Wollte einfach zu ihm.

Als ich abends im Bett lag versuchte ich Stundenlang

meinen vielbeschäftigten Freund zu erreichen. Nichts.

Immer ging nur diese gottverdammte Stimme ran,

die ich schon allzu gut kannte.

Die Stimme der Mailbox-tussi. Immer und immer wieder.

Doch ich wollte SEINE Stimme hören und keine andere.

Irgendwann musste ich eingeschlafen sein,

denn ich wurde unsanft von einem Schrillen Ton geweckt.

Nachdem ich gerafft hatte,

dass es mein Handy war fing mein Herz an zu rasen,

denn ich hatte eine menge Hoffnung,

dass es mein Liebling sein könnte.

Und tatsächlich, er war es. Schnell nahm ich hab bevor er auflegte.

Doch es kam kein erhofftest „Hallo schatz“,

sondern eine wütende Stimme, die zugleich mit Angst gefüllt war.


Gratis bloggen bei
myblog.de